Fettarmes und glutenfreies Weihnachtsmenü / Päckchen 21

tag21_nichtrohmenue_01
Was ist denn im heutigen Päckchen ? Natürlich ein Weihnachtsmenü für vier Personen oder zwei Personen und eine Käthe bestehend aus gefüllten Salatherzen (mit viel Senf), Linsenbraten mit Senfsoße und Kartoffel-Brokkoli-Püree und Grinch-Gewürzcupcakes (ohne Senf).

tag21_nichtrohmenue_07

Die Credits heute gehen an …

Jenni, für die Inspiration zu dem tollen Gewürzkuchen, der bei mir ganz anders wurde weil ich mir mein Buchweizenmehl selber gemahlen habe und das nicht sonderlich gut, aber ich komme darauf zurück.

Christian, für den großartigen Tipp mit der Senfsoße. Ich habe Joghurt statt Pflanzensahne genommen und dann noch Pflanzenmilch reingemacht weil mir das sonst viel zu üppig geworden wäre. Kann man so lassen.

tag21_nichtrohmenue_06

Lecker gefüllte Salatherzen

  • 250g Sojajoghurt natur, 2 Stunden in einem mit Küchenpapier ausgelegten Sieb über einer Schale abgetroft, die 250g sind das Anfangsgewicht und entsprechen einem halben großen Becher
  • 1 Salatherze
  • 1 mittelgroße Feldgurke oder eine halbe Salatgurke
  • 2 Hände voll Kirschtomaten oder 3 normal große
  • 2 kleine oder 1 großer Spitzpaprika
  • 1 Dose Kidneybohnen, abgetropft
  • Senf, optional nach Geschmack
  • Salz, Pfeffer

Schneidet das Gemüse klein, rührt diese mit den Bohnen in den Joghurt ein und schmeckt das Ganze mit Senf, Salz und Pfeffer ab. Jetzt befüllt ihr damit die einzelnen Blätter von euren Salatherzen und fertig ist unsere leckere Vorspeise.

tag21_nichtrohmenue_05

Linsenbraten
Zutaten für 4 Personen

  • 900g gekochte Linsen, gerne auch aus der Dose
  • 100g feinblättrige Haferflocken
  • 60g Estragon-Senf
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Essig, Apfel- oder Tafel-, völlig egal
  • 2 EL Suppenwürze
  • 1 EL getrockneter Liebstöckl
  • 1 EL getrockneter Thymian

Zuerst passiert ihr die Hälfte der Linsen mit allen anderen Zutaten außer der Zwiebel mit dem Pürierstab zu einer feinen Masse. Hackt den Zwiebel in kleine Würfel und mischt sie mit den ganzen Linsen unter die pürierte Masse.
Diese füllt ihr jetzt in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Kastenform, streicht sie glatt und pinselt noch etwas Wasser auf die Oberfläche, damit sie beim Backen nicht zu trocken wird.
Jetzt kommt der Braten bei 150°C Umluft/200°C Gas für etwa 30 Minuten in den Ofen und fertig ist unser toller Linsenbraten, den ihr jetzt mit Senfsoße und/oder Kartoffel-Brokkoli-Püree servieren könnt.

tag21_nichtrohmenue_02

Senfsoße

  • 250g Sojajoghurt natur, 2 Stunden in einem mit Küchenpapier ausgelegten Sieb über einer Schale abgetroft, die 250g sind das Anfangsgewicht und entsprechen einem halben großen Becher
  • Senf
  • Pflanzenmilch
  • Petersilie

Rührt Senf und Pflanzenmilch nach Gefühl und Geschmack in den Joghurt ein und verfeinert die Soße wenn ihr mögt mit Petersilie. Bei mir waren es ca. 70g Senf und ein guter Schuss Pflanzenmilch.

tag21_nichtrohmenue_04

Brokkoli-Kartoffel-Püree
Zutaten für 4 Personen

  • 1kg Kartoffeln, für Püree verwendet man grundsätzlich  mehlige aber mir war das immer schon egal und das hat mir auch noch nie Probleme bereitet
  • 1 Kopf (ca. 400g) Brokkoli
  • 200ml Pflanzenmilch
  • 1.5 EL Suppenwürze
  • Muskatnuss nach Geschmack

Die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und gemeinsam mit dem in kleine Stücke geteilten Brokkoli weich kochen. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und das Suppenwürzpulver einstreuen und die Muskatnuss hineinreiben. Jetzt partienweise die Pflanzenmilch einrühren und eurem Geschmack anpassen, wie flüssig das Püree sein soll. Das Zeug saugt einiges auf, also bei mir haben die 200ml super gepasst.

tag21_nichtrohmenue_03

Glutenfreie, fettarme Grinch-Cupcakes
Zutaten für 7 Stück

Für die Gewürzküchlein :

  • 350ml Wasser
  • 200g Buchweizenmehl
  • 50-100g Datteln, je nachdem, wie süß ihr es wollt, mit 100g fahrt ihr am besten, die 50g waren mir persönlich nämlich nicht süß genug
  • 1 kleine Banane, um die 75g
  • 1 Teebeutel “Earl Grey” Schwarztee
  • 0.5 Fläschchen Rumaroma
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • je 1 Messerspitze und gemahlen : Kardamom, Nelken, Pfeffer, Muskatnuss
  • Agavendicksaft oder Apfelsüße, optional

Für das Frosting :

  • 1 Dose weiße Bohnen (480g) , abgespült und abgetropft
  • 4 EL Wasser oder Pflanzenmilch
  • Stevia, flüssig
  • Lebensmittelfarbe in Rot und Grün oder etwas Rote Rüben-Saft und Spirulina-Pulver

Zur Dekoration :

  • Cashewkerne
  • Haselnusskerne
  1. Kocht das Wasser auf, übergießt den Teebeutel damit und lasst ihn 3-5 Minuten ziehen und dann noch 15 Minuten abkühlen.
  2. Währenddessen püriert die Bohnen, das Wasser/die Pflanzenmilch und einige Tropfen (ich habe 20 genommen) mit dem Stabmixer zu einer gleichmäßigen Masse.
  3. Teilt die Frostingmasse auf zwei Schüsselchen auf und färbt die eine Hälfte schön rot und die andere schön grün ein.
  4. Weiter geht es mit den Küchlein. Mixt die Datteln, die Banane und das Rumaroma mit dem Tee bis alles flüssig ist und ihr eine Art Soße habt.
  5. Vermischt das Mehl mit den Gewürzen und dem Backpulver und rührt die Tee-Dattelsoße ein.
  6. Jetzt füllt die Teigmasse in Muffinformen ein und backt die Küchlein bei 150°C Umluft/200°C Gas für etwa 25 Minuten im Ofen.
  7. Lasst die Muffin-Dinger etwas auskühlen und schneidet ihnen die Köpfchen, also die oberen Teile ab. Jetzt kommt der Agavendicksaft/die Apfelsüße auf das geköpfte Küchlein drauf. Das hat folgenden Zweck : Ich finde, ein Gewürzkuchen braucht Sirup und deshalb machen wir den drauf damit er richtig schön ins Küchlein einziehen kann.
  8. Füllt das grüne Frosting in eine Spritztülle und macht eine Grinch-Kopf-Schicht auf den Muffin, gefolgt von einem roten Mützchen, orientiert euch hier am besten an den Fotos.
  9. Als Bommel kommt noch ein Cashewkern oben drauf und die Haselnüsse sind die Augen. Tadaa !

tag21_nichtrohmenue_08

Advertisements

4 thoughts on “Fettarmes und glutenfreies Weihnachtsmenü / Päckchen 21

  1. Oh, das freut mich aber, dass ich dich zu weiteren kreativen Backwerken inspirieren konnte! Die Küchlein sehen aber auch fantastisch aus und das Rezept, das du aus meinem Gewürzkuchen gemacht hast, liest sich ebenso gut. 🙂

    Da bekommt man gleich Lust auf’s Nachmachen. 🙂

    Liebe Grüße
    Jenni

    Like

    1. Ja ! Mein Plan war eigentlich dein Rezept 1:1 nachzubacken aber es fing schon mal mit dem Kokosöl an, dem stehe ich sehr skeptisch gegenüber weil es nicht mehr die ganze Nuss sondern nur noch das Öl ist und so raffinierte Sachen lassen sich nicht mit meinem Verständnis von gesunden Zutaten vereinbaren, vielleicht muss ich aber einfach nur noch überzeugt werden 🙂 Wie dem auch sei, ich bin dann wie du siehst einfach dazu übergegangen, nur die Zutaten reinzumachen, die ich auch wirklich gerne mag, was aber nur ein Anpassen an meinen Geschmack war und keineswegs als Beleidigung gegenüber deinem Gewürzkuchen-Männchen zu verstehen ist. Aber das weißt du wohl bestimmt 🙂

      Liked by 1 person

      1. Ach, alles gut! Mich ehrt es überhaupt, dass du mein Rezept zum Anlass weiterer Küchenexperimente genommen hast – und da etwas so Schönes bei herausgekommen ist. 🙂

        Bezüglich des Kokosöls muss ich gestehen, dass es mir immer noch die liebste Fett-Variante ist. Und ich glaube (bisher ist mir noch nichts Gegenteiliges begegnet), dass die gesundheitlichen Vorteile überwiegen. Aber bei solchen Sachen gibt es ja so gut wie nie Gewissheit und ich kann daher gut verstehen, dass du da skeptisch bist. 🙂

        Liebe Grüße
        Jenni

        Like

      2. Hihi, ja das mit den Grinch-Cupcakes war eine echt spontane Eingebung, dass ich da sowas draus mache als “nur” Kuchen 🙂
        Ja, das glaube ich dir, das Zeug wird ja gerade überall in den höchsten Tönen gelobt obwohl es früher immer geheißen hat die ganzen gesättigten Fettsäuren darin sind so ungesund, das kann einen ganz schön verwirren 😉

        Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s